31. Oktober 2015 –  01. November 2015
- St. Johann Baptist Krefeld / Quirinusmünster Neuss 47798 NRW Deutschland

Deutsch-Japanisches Chorprojekt

Seit 1999 entwickelt sich eine Partnerschaft der »Choral Arts Society Tokyo« zum Schönhausen-Chor und dem Neusser Münsterchor. Der Schönhausen-Chor sang bereits 2003 ein reines Bach-Programm mit den japanischen Gästen.
Alle drei Chöre nehmen sich 2015 Anton Bruckners Messe in f-Moll an. Zu diesem attraktiven Werk gesellen sich Kompositionen von zeitgenössischen Komponisten aus NRW und Japan. Der Perspektivwechsel wird für alle beteiligten Musiker und das Publikum extrem sein!

Der Kartenvorverkauf für das Konzert am 31. Oktober, 19:30 Uhr, in der Kirche St. Johann Baptist, hat begonnen!
Der Schönhausen-Chor Krefeld singt zusammen mit dem japanischen Konzertchor „Choral Arts Society Tokyo“ und dem Neusser Münsterchor die Große Messe f Moll von Anton Bruckner. Die über 100 Stimmen starke internationale Chorgemeinschaft steht unter der Leitung von Münsterkantor Joachim Neugart, der diese Messe im Mai bereits in Tokyo dirigiert hat. Renommierte Solisten und das Rheinische Oratorienorchester in großer Besetzung wirken mit beim diesem vom "Krefelder Perspektivwechsel" unterstützten Konzert am 31. Oktober 2015, 19:30 Uhr. Interessant ist auch der Ort der Aufführung: St. Johann Baptist, das Gotteshaus mit dem größten Kirchenraum und dem höchsten Kirchturm in Krefeld. Karten können bereits jetzt unter www.schoenhausen-chor.de zum Vorverkaufspreis vorbestellt werden.

Seit 1999 entwickelt sich eine Partnerschaft zwischen der »Choral Arts Society Tokyo«, dem Schönhausen-Chor und dem Neusser Münsterchor, beide unter der Leitung von Münsterkantor Joachim Neugart. Die dann insgesamt 130 Stimmen starke Chorgemeinschaft nimmt sich der Messe f-Moll, des Hauptwerkes der Brucknerschen Chorsinfonik, gemeinschaftlich an. Zu diesem, im Konzertwesen fest verankerten und attraktiven Werk, gesellen sich Kompositionen eines zeitgenössischen Komponisten aus NRW sowie eines japanischen Komponisten.
Bereits im Mai 2015 leitet Joachim Neugart den renommierten japanischen Konzertchor in Tokyo als Gastdirigent. Einige Sängerinnen und Sänger seiner deutschen Chöre begleiten ihn auf dieser Reise und wirken bei der Aufführung mit. So wird es beim Gegenbesuch der Japaner schon erste Erfahrungen der interkulturellen Beschäftigung mit klassischer europäischer Chorsinfonik geben.
Trotzdem bleibt der Perspektivwechsel für alle beteiligten Musiker und das Publikum spannend: Für die japanischen Sängerinnen und Sänger bietet das Projekt die vollkommen neue Perspektive, ein ihnen unbekanntes Großwerk der Kirchenmusik der deutschen Spätromantik aufzuführen, das ihnen sowohl musikalisch als auch vom religiösen Gehalt her fremd ist. Die deutschen Musiker sind konfrontiert mit der völlig anderen Ausbildung und Arbeitsweise eines japanischen Chores. Die total gegensätzlichen Herangehensweisen bewirken eine gegenseitige Befruchtung, sind aber nur »unter einen Hut« zu bringen, weil Chorleiter Joachim Neugart schon mehrfach in Tokyo gewirkt hat. Wir erwarten, dass diese außergewöhnliche Konstellation großen Einfluss auf das musikalische Ergebnis haben wird und deshalb auch unseren Krefelder und Neusser Zuhörern eine ganz neue Perspektive auf bekannte und unbekannte Musik eröffnen wird.

Projektdetails

Kontakt
info@schoenhausen-chor.de
Externer Link
Zur Website

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Jetzt mitmachen!
Anmelden