01. September 2015 –  31. März 2016
- Kunstmuseen Krefeld und Deutsches Textilmuseum Krefeld 47798 NRW Deutschland

Ghost City

Gemeinsam entwickeln die Kunstmuseen Krefeld und das Textilmuseum ein Projekt, das der Vorbildfunktion historischer japanischer Farbholzschnitte für Mangas und Comic-Kultur nachgeht. Der Einfluss der Farbholzschnitte auf die heutige Populärkultur lässt sich von der Motivik und Erzählweise über die Stilmittel bis hin zu Techniken wie etwa der Tätowierung an zahlreichen Beispielen nachweisen und kann gerade eine jüngere Zielgruppe besonders ansprechen.

Mit Samurai und Mangas auf Entdeckung durch die Stadt – das über einen längeren Zeitraum angelegte Projekt soll in einen Wettbewerb unter Jugendlichen münden, die angeregt von den historischen Exponaten mit Graffiti und Comics »ihre Stadt gestalten«.

Anlass sind zwei Ausstellungen in den Kunstmuseen sowie dem Deutschen Textilmuseum. Im September 2015 eröffnet in den Häusern Esters und Lange eine Sammlungspräsentation der umfangreichen grafischen Bestände, darunter auch eine Auswahl aus dem großen Konvolut japanischer Farbholzschnitte des 19. Jahrhunderts. Parallel zeigt das Textilmuseum die Ausstellung Blumen und Punkte – Textilien der Samurai und Bürger in der Edo-Zeit, ebenfalls mit Farbholzschnitten aus der Sammlung der Kunstmuseen.

Projektdetails

Kontakt
Thomas Janzen kunstmuseen@krefeld.de
Externer Link
Zur Website

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Jetzt mitmachen!
Anmelden