01. Januar 2015 –  31. Dezember 2015
- An ungewöhnlichen Orten 47798 NRW Deutschland

Konzerte an ungewöhnlichen Orten

Für jedes Musikerlebnis gehen Raum und Klang eine untrennbare Verbindung ein. Umso reizvoller ist es, ungewöhnliche Orte aufzusuchen, die ihre eigene Atmosphäre, ihre eigene Architektur und schließlich ihre eigenen akustischen Bedingungen aufweisen. Immer geht von außergewöhnlichen Spielorten auch eine außergewöhnliche Atmosphäre und Inspiration aus. Moderner Tanz, Kunst und experimentelles Theater sind nur einige von vielen Beispielen.

Moderner Tanz in einer ehemaligen Tapetenfabrik, Kunst in einem umgebauten Bahnhofsgebäude, experimentelles Theater in einer alten Schule sind wenige Ausschnitte aus dem Kulturleben unserer Stadt.

Mit dem Aufruf, uns weitere ungewöhnlichen Orte vorzuschlagen, möchte die Musikschule Krefelderinnen und Krefelder einladen, gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern die Stadt zu gestalten und einen neuen Blick – einen Perspektivwechsel – auf ihre Stadt zu wagen. Besonders reizvoll ist der Gedanke, gemeinsam mit dem Publikum gerade solche Orte zu entdecken, die man bislang nicht beachtet hat.

Das Ergebnis ist offen: Zeitgenössische Musik an historischer Stelle? Alte Musik in moderner Architektur? Klanginstallation in besonderer Akustik? Vieles ist denkbar.

Wer bereit ist, sich auf Unbekanntes, auf diesen Perspektivwechsel einzulassen, wird seine Stadt Krefeld als lebendige als kreative Stadt erleben.

Projektdetails

Kontakt
Ralph Schürmanns ralph.schuermanns@krefeld.de
Externer Link
Zur Website

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Jetzt mitmachen!
Anmelden