20. März 2015 –  31. Dezember 2015
- Mediothek Krefeld 47798 NRW Deutschland

Krefeld mittendrin - virtuelle 360-Grad-Rundgänge

»Krefeld mittendrin« erschließt durch eine spezielle Fotografietechnik einzigartige Einblicke in Räumlichkeiten Krefelds. Sphärische Kugelpanoramen ermöglichen virtuelle Rundgänge und machen den Betrachter am Computer zum Regisseur. Auf Knopfdruck gestaltet jeder seinen individuellen Perspektivwechsel. Diese Einblicke sollen die reale Welt, den persönlichen Besuch nicht ersetzen, sondern neugierig machen auf mehr. Als Pilotprojekt wurde die Mediothek Krefeld gewählt.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten »beamen«. Einfach per Knopfdruck. Von Ort zu Ort. Neue Räume entdecken. Impressionen sammeln. Wissenswertes entdecken. Ohne sich selbst zu bewegen. Nur mit der Hand und der Computermaus. Nur mit dem Finger auf dem Tablet. Und das Auge wird begeistert sein! Denn anders als beim Film, der nur automatisch abspult, sind Sie Ihr eigener Reiseleiter, Ihr eigener Regiseur. Sie geben das Tempo vor. Den Blickwinkel, die Perspektive. Sie schreiten durch Räume, die Sie interessieren. Sie stoppen, verweilen, fokussieren, zoomen oder gehen einfach einen Schritt zurück.

Die Umsetzung: Als User betrachten Sie Krefeld zunächst von oben – auf einer digitalisierten Stadtkarte. Darauf sind besondere Markierungen gekennzeichnet. Je nach Interesse klicken Sie auf einen dieser Buttons (z.B. Mediothek, Krefelder Zoo, Burg Linn, Königpalast, etc.). Nach dem Klick öffnet sich dann die entsprechende Markierung und Sie »landen« inmitten ihres Wunschobjektes, z.B. in der Mediothek Krefeld. Diese wurde zuvor mittels 360-Grad-Fotografie abgelichtet und ermöglicht nun durch »sphärische Kugel- panoramen« einen virtuellen Rundgang, z.B. durch das Foyer, durch verschiedene Ausleih-Rubriken, um schließlich in »Ina’s Cafe« zu verweilen. Ein anderer Rundgang könnte den Königplalast erschließen oder das Textilmuseum, die Königstraße oder demnächst das Kaiser-Wilhelm-Museum. Die Rundgänge sind sukzessive ausbaubar.

Die Vision: Je nach Zielgruppe und Interesse können die virtuellen Rundgänge durch Krefeld strukturiert werden: ob Kultur, Freizeit, Einzelhandel/Gewerbe, Gastronomiebetriebe bis hin zur Präsentation wirtschafts-fördernden Einrichtungen wie Gewerbeparks und freistehende Immobilien. Als abverkaufsunterstützende Business-Tools sind perspektivisch ebenso Online-Shops integrierbar zur Unterstützung des stationären Handels.

Projektdetails

Kontakt
Peter Leenders und Peter Lengwenings peter.lengwenings@unitybox.de
Externer Link
Zur Website

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Jetzt mitmachen!
Anmelden