01. September 2015 –  31. Dezember 2015
- Krefeld-Linn 47798 NRW Deutschland

"Neue alte Sicht auf die Krefelder Geschichte"

Ein Perspektivwechsel nicht im räumlichen, sondern im zeitlichen Kontext.

Ein Perspektivwechsel nicht im räumlichen, sondern im zeitlichen Kontext.

Die Altstadt in Krefeld-Linn erfreut sich aufgrund ihrer historischen Entwicklung eines besonderen touristischen Interesses. Die Straßen und alten Wohnhäuser lassen vermuten, wie es vor vielen Jahren ausgesehen haben könnte - in einer Zeit, in der das Stadtbild noch nicht von Autos geprägt war. Um einen solchen zeitlichen Perspektivwechsel andeuten zu können, sollen in den Straßen rund um die Burg Linn kleine Schilder installiert werden. Auf diesen werden Fotos abgebildet sein, die einen Einblick in das Leben zum Anfang des letzten Jahrhunderts geben. Die Schilder mit Bildern von Straßen und Plätzen werden an ihrem tatsächlichen Aufnahmeort installiert und ermöglichen somit dem Betrachter einen schnellen Perspektivwechsel zwischen "gestern" und "heute".

Im Ergebnis soll die Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raumes gesteigert und dem Besucher in Linn "sanfte Unterhaltung" geboten werden. Bisher gibt es zur Geschichte des Ortes kaum Informationen, die Besuchern spontan und kostenfrei zugänglich sind. Die Tafeln animieren zu einem Rundgang durch den Ort und steigern die touristische Attraktivität des Burgstädtchens.

Initiator:
Andreas Montz, Kefeld-Linn

Projektdetails

Kontakt
Andreas Montz info@museumscafe-linn.de

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Jetzt mitmachen!
Anmelden