31. März 2021 –  31. März 2022
- Krefeld 47798 NRW Deutschland

Krefelder Glamour Passion – Vom Büdchen bis zur Tanke

Im Themenjahr „Stadtkultur“ möchten wir gerne die Kioske, Büdchen, Tankstellen, Lottoshops, Zeitschriftenläden, Paketannahmestellen oder den Imbiss um die Ecke und deren Geschichten und Entwicklungen in den Blick nehmen und beleuchten. Die Idee ist, eine wachsende Landkarte dieser Orte zu schaffen.

Aufforderung zur künstlerischen Auseinandersetzung

Im Themenjahr „Stadtkultur“ möchten wir gerne die Kioske, Büdchen, Tankstellen, Lottoshops, Zeitschriftenläden, Paketannahmestellen oder den Imbiss um die Ecke und deren Geschichten und Entwicklungen in den Blick nehmen und beleuchten. Diese Orte der alltäglichen Begegnungen bieten in ihrer Funktion, ihrem Wandel und vor allem durch die Menschen, die dort arbeiten oder einkaufen, einen spannenden Raum für kulturelle Auseinandersetzung und haben im Sinne der Stadtidentität eine zusätzliche Perspektive verdient.

Die Idee ist, eine wachsende Landkarte dieser Orte zu schaffen. Über eine App sollen in Verbindung mit dem Ort entstandene kulturelle Beiträge abrufbar werden. So können die Krefelderinnen und Krefelder auf eine besondere Reise durch die Stadt und ihre kulturelle Identität abseits der traditionellen Kulturorte mitgenommen werden.

Kiosk, Büdchen, Tankstelle, Lottoshop, Zeitschriftenladen, Paketannahmestelle oder eben der Imbiss um die Ecke darf selbst gewählt werden. Es wird ein künstlerisches Budget zwischen 300 € und 900 € – je nach Aufwand – für die Produktion des digital auszuspielenden Inhalts zur Verfügung gestellt. Für Beiträge aus dem Bereich Programmierung von Augumented Reality Inhalten ist das Budget verhandelbar.

Kreative

Wen suchen wir?

Du bist MalerIn, PoetIn, FilmerIn, KabaretistIn, MusikerIn, SprayerIn, SlammerIn, JournalistIn oder ganz einfach kreativ in Krefeld und wolltest schon immer einen kulturellen Beitrag zur Paketannahmestelle oder dem Zeitschriftenkiosk leisten? Dann ist das jetzt die Gelegenheit!

Was suchen wir?

Euren persönlichen künstlerischen Blickwinkel auf einen ganz konkreten Ort des städtischen Miteinanders. Die Umsetzung der Beiträge darf und soll kreativ geschehen, indem die Geschichten der einzelnen Orte aufgedeckt werden, aber auch der besondere Charme dieser „Kultorte“ künstlerisch in Szene gesetzt wird, um sie dann den Krefelderinnen und Krefeldern zu erzählen. Der Kreativität ist hier keine Grenze gesetzt, wichtig ist nur, dass der Bezug zu dem Ort und dessen Geschichte hergestellt wird.

Beispiele:

  • Gedichtsammlung „Ode an den Grillimbiss“
  • Nachgespielte Szene einer typischen Begegnung durch ein Puppentheater
  • Comicgeschichte zum Lottoscheinkauf
  • Street Art vor Ort, die die Geschichte des Ortes aufgreift
  • Hip Hop, Rap oder Slamsession in der Tankstelle mit Textbezug
  • Besondere Schaufenstergestaltung mit erweiterten digitalen Inhalten, z. B. Videoclips, in denen die Produkte auf besondere Weise angepriesen werden
  • Fotorätsel, Quizformat
  • Formate, in denen die Inhaber oder Stammkunden porträtiert werden

Kriterien für eine Bewerbung

  • Künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema und einem konkreten Ort in Krefeld
  • Das künstlerische Werk muss digitalisierbar sein und digital zur Verfügung gestellt werden, so dass es im Rahmen einer App ausgespielt werden kann. Die App arbeitet unter anderem mit Augmented Reality, was den Spielraum der künstlerischen Beiträge erweitert. Beiträge können u. a. Gedichte, Interviews, kurze Videos, Musik, aufgezeichnete Performances, kleine Spiele, ein Quiz etc. sein.
  • Die Umsetzung muss in Eigenregie möglich sein.
  • Dem Inhalt muss ein prägnantes Referenzbild vor Ort zugeordnet werden.
  • Die Zustimmung des Eigentümers/Mieters des Ortes muss vorliegen.

Wie kann ich mich bewerben?

Eine erste Skizze zur Idee, der künstlerischen Umsetzung und der konkreten Örtlichkeit  ist an das Stadtmarketing, anika.kern@krefeld.de zu senden. Einsendeschluss ist der 7. Mai 2021.

Weiteres Prozedere

Das Kuratorenteam beschäftigt sich ab Einreichung bis Mitte Mai mit den eingegangenen Skizzen, fragt ggf. nach oder bittet um Konkretisierung. Bis Ende Mai wird eine Rückmeldung gegeben, ob die Idee finanziert wird und mit welchem Betrag. Die Umsetzung sollte im Laufe des Junis 2021 erfolgen.

FAQ’s

Kann ich mich mit mehreren KünstlerInnen zusammentun?

  • Ja, das Budget wird pro Beitrag gerechnet.

Was ist ein Beitrag?

  • Mehrere kleine Videosequenzen (z.B. Kurzinterviews)
  • Ein Film
  • Eine literarische Auseinandersetzung
  • Eine Session

Was ist ein Referenzbild?

  • Ein Abbild der Situation vor Ort, die fotografiert werden kann und für die App als Erkennungszeichen dient, um den kulturellen Beitrag auszuspielen. Videos (mp4) / Bilder (jpg, png, MAX 300KB) / Texte (in richtiger Formatierung) gerne direkt als Mockup bzw. in der richtigen Formatierung, sodass diese übernommen werden können.

Kann ich eine Reihe für mehrere Orte entwickeln?

  • Ja, die Budgetierung muss dann besprochen werden; sie verdoppelt, verdreifacht, … sich nicht automatisch.   

Wie wird entschieden ob 300 € oder 900 € ausgezahlt werden?

  • Als Orientierung: Beiträge mit geringem Material- oder technischem Aufwand liegen eher bei 300 €. 

 

Für weitere Fragen kontaktiert bitte Kim Schwerm, post@miknoir.de.

InhaberInnen, MieterInnen, StammkundInnen, BürgerInnen

Doch auch die Tankstellenbesitzer, Zeitschriftenladeninhaber in 3. Generation, oder die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt sind herzlich eingeladen, uns auf ihren „Kultkiosk“ oder den langjährigen Imbissbesitzer aufmerksam zu machen. Auch „Stammkunden“ und ihre Lottogeschichten sind herzlich willkommen.

Schicken Sie uns Ihre Anregungen, Geschichten oder Tipps für die Orte. Melden Sie sich, wenn Sie als InterviewpartnerIn zur Verfügung stehen oder wir bei Ihnen einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen. Einen Einsendeschluss gibt es nicht. Für Anregungen, die eigene Stadt kennenzulernen, gibt es keine Deadline.

Ansprechpartnerin ist Anika Kern, anika.kern@krefeld.de, Tel: 02151 861509.

Projektdetails

Kontakt
anika.kern@krefeld.de
Externer Link
Zur Website

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Datenschutz: Alle beim Krefelder Perspektivwechsel erhobenen persönlichen Daten wie beispielsweise Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer werden ausschließlich zur Durchführung der Projekte genutzt und anschließend gelöscht. Der Projektteilnehmer ist durch seine Registration mit der Veröffentlichung (öffentliche Präsentation, Pressepräsenz, Publikation im Internet) seiner Idee (sowie seines Namens) einverstanden.

Jetzt mitmachen!
Anmelden