23. Juni 2021 –  31. Dezember 2021
- Krefelder Stadtgebiet 47798 NRW Deutschland

ParkPlatzPerformances

ParkPlatzPerformances - Ein audiovisuelles Triptychon der Stadt Krefeld

WAS MACHT UNSERE STADT AUS? - EINE KULTUR DES „sowohl-als auch“!

ParkPlatzPerformances zielt auf die Einzigartigkeit des Moments und möchte so einen besonders lebendigen Aspekt Krefelder Stadtkultur erlebbar machen. In einer Zeit, in der Künstler zu Hause, Veranstaltungsorte leer und viele Geschäfte geschlossen sind, sollen diese drei Bereiche zusammengebracht werden. ParkPlatzPerformances möchte den Austausch, Zusammenarbeit und Solidarität in Krefeld im kreativen Prozess hör- und sichtbar machen. Dabei stehen Multiperspektivität, Humor und Spontaneität im Zentrum. Dies soll lokal – mit Krefelder Kulturpartnern, crossmedial – analog und digital, sowie interaktiv – mit Stimmen und Klangbilder Krefelder Bürgerinnen und Bürger erfolgen.

Bei den ParkPlatzPerformances stehen die beteiligten Künstler vor Ort auf je einem Stellplatz, die standardmäßig 2m breit sind. Soviel Abstand müssen Gastwirte in NRW derzeit in der Innengastronomie zwischen ihren Gästen gewährleisten.

ParkPlatzPerformances heißt

aus 3 Perspektiven Stadtkultur erlebbar machen:

mit MENSCHEN - an ORTEN - durch VERBINDUNGEN

 

mit 3 Partnern Stadtkultur hör- und sichtbar machen:

KUNST - VERANSTALTUNGSTECHNIK - HANDEL

 

in 3 Akten in interaktive Improvisationen mit Stadtkultur treten:

KREFELDER STIMMEN - GERÄUSCHE DER STADT - INTERAKTIVE PERFORMANCE

 

 

AKT I an unterschiedlichen Orten in der Stadt werden Krefelder Bürger interviewt.

AKT II Krefelder Bürger sammeln audiovisuelle Videoclips von Orten in der Stadt, wo besondere Töne oder rhythmische Geräusche erklingen.

AKT III tritt in performative Interaktion mit dem Material aus Akt I und Akt II

 

Das Projekt ParkPlatzPerformances will Stadtkultur in der Einmaligkeit von Menschen und Momenten erlebbar machen. Aus neuen Perspektiven werden audiovisuelle Improvisationen mit der Stadt, die als Video gestreamt werden.

Projekteinreicher: Franz Mestre, Regisseur und Schauspiel und Gregor Ilbertz, IVT Veranstaltungstechnik

Dieses Projekt ist eines der durch den Perspektivwechsel-Aufruf geförderten Projekte.

Projektdetails


Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Datenschutz: Alle beim Krefelder Perspektivwechsel erhobenen persönlichen Daten wie beispielsweise Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer werden ausschließlich zur Durchführung der Projekte genutzt und anschließend gelöscht. Der Projektteilnehmer ist durch seine Registration mit der Veröffentlichung (öffentliche Präsentation, Pressepräsenz, Publikation im Internet) seiner Idee (sowie seines Namens) einverstanden.

Jetzt mitmachen!
Anmelden