19. Mai 2019 –  24. November 2019
- Haus der Seidenkultur, Luisenstraße 15 47798 NRW Deutschland

Pioniere der Textilgestaltung – Bauhaus in Krefeld

Die Ausstellung im Haus der Seidenkultur widmet sich schwerpunktmäßig dem künstlerischen und pädagogischen Werk der einst an der TIS lehrenden Bauhäuslerinnen Elisabeth Kadow und Immeke Mitscherlich.

Ausstellung zum Themenjahr NEULAND des kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerks Niederrhein

Um der Krefelder Textilindustrie den Einstieg in eine eigene modeschöpferische Richtung zu ermöglichen, wurde im Jahr 1932 auf Betreiben von Hermann Lange und Erich Raemisch die „Höhere Fachschule für Textile Flächenkunst“ gegründet. Zum Leiter der Schule wurde der ehemalige Bauhaus-Meister Johannes Itten berufen, der die traditionelle Ausbildung der Textilgestalter/innen in Krefeld revolutionierte. Weitere Bauhäusler/innen folgten an die Krefelder Bildungseinrichtung, die später in der Textilingenieurschule (TIS) aufging.

Die Ausstellung im Haus der Seidenkultur widmet sich schwerpunktmäßig dem künstlerischen und pädagogischen Werk der einst an der TIS lehrenden Bauhäuslerinnen Elisabeth Kadow und Immeke Mitscherlich. Wie sehr der Einfluss der Bauhauslehre noch heute spürbar ist, zeigt eine aktuelle Seidentuch-Kollektion, die in Zusammenarbeit mit Annette Pöllmann, ehemalige Schülerin von Elisabeth Kadow und Georg Muche an der TIS, entwickelt wurde.

Die Ausstellung kann vom 19.05.2019 bis 24.11.2019 jeweils zu den
Öffnungszeiten des Museums: Mi bis Fr von 15 bis 18 Uhr, So von 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung besucht werden.

Projektdetails

Kontakt
besucherdienst@seidenkultur.de
Externer Link
Zur Website

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Datenschutz: Alle beim Krefelder Perspektivwechsel erhobenen persönlichen Daten wie beispielsweise Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer werden ausschließlich zur Durchführung der Projekte genutzt und anschließend gelöscht. Der Projektteilnehmer ist durch seine Registration mit der Veröffentlichung (öffentliche Präsentation, Pressepräsenz, Publikation im Internet) seiner Idee (sowie seines Namens) einverstanden.

Jetzt mitmachen!
Anmelden