10. Oktober 2019 –  11. Oktober 2019
- Vorträge: Mies van der Rohe Business Park / Führungen: Häuser Esters und Lange 47798 NRW Deutschland

Tagung

Die Bau- und Gartenkultur der Häuser Mies van der Rohes
10.–11. Oktober 2019

Mit den Häusern Esters und Lange besitzt die Stadt Krefeld zwei der bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes. Der Architekt und ehemalige Bauhausdirektor prägte das „Neue Bauen“ wesentlich. Sein Name ist mit der deutschen Avantgarde-Architektur untrennbar verbunden. Während bisher die Architektur im Fokus der Mies von der Rohe-Forschung stand, widmet sich diese Tagung insbesondere den Gärten seiner Objekte.

Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung wird die Einflussnahme Mies van der Rohes auf die Konzeption der Gärten und sein Naturverständnis anhand verschiedener Bauten dargestellt. Die Ausweisung der Häuser Esters und Lange mit ihren Gärten als Denkmalensembles zeigt eindeutig die enge Verzahnung von Freiraum und Architektur.

Die Vorträge zu einer Vielzahl an Bauten und deren Gärten ermöglichen eine vergleichende Betrachtung der Gestaltungsprinzipien, formaler Charakteristika, Blickbeziehungen sowie räumlicher Bezüge der Planungen Mies van der Rohes. Fragestellungen, inwiefern bei gartendenkmalpflegerischen Sanierungsmaßnahmen heutige Nutzungsaspekte Berücksichtigung finden, werden erörtert. Die Tagung stellt die Bedeutung der Gartenkultur und den Naturbezug Mies van der Rohes heraus und arbeitet die gestalterische Einheit seiner Architektur und ihrer Gärten sowie insbesondere gartenhistorische Aspekte wissenschaftlich auf.

Die Vorträge finden im Mies van der Rohe Businesspark statt. Ludwig Mies van der Rohe entwarf im Auftrag der Textilfabrikanten Josef Esters und Hermann Lange die Gebäude für die „Vereinigten Seidenwebereien AG“  (VerSeidAG), den einzigen Industriebau des Architekten. Seit mehreren Jahren wird das denkmalgeschützte Industriegelände wiederhergestellt.

 

„We should attempt to bring nature, houses and human beings together in a higher unity.“

-Ludwig Mies van der Rohe

 

PROGRAMM 10.10.2019

Moderation Helge Drafz, Journalist (WDR)

 

10:00 Begrüßung - Thomas Visser, Beigeordneter der Stadt Krefeld, Geschäftsbereich VI: Umwelt u. Verbraucherschutz, Soziales, Senioren, Wohnen und Gesundheit; Landschaftsarchitekt

10:15 - Der Blick hinaus: Panorama und Landschaftsprospekt im Werk Mies van der Rohes, Prof. Dr. Wolf Tegethoff, ehem. Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, Honorarprofessor der Ludwig-Maximilians-Universität München

11:00 - Zum Frühwerk Ludwig Mies van der Rohes: Haus und Garten Werner in Berlin-Zehlendorf, Reinald Eckert, Landschaftsarchitekt, Berlin

  

11:45 Kaffeepause       

 

12:15 - Haus Tugendhat in Brünn - Architektur und Natur, Prof. Dr. Ivo Hammer, Konservator-Restaurator, Vorsitzender der Internationalen Expertenkommission THICOM  (2010-2012)

 

13:00 Mittagspause

 

14:15 - Mies und die Natur, Dr. Wita Noack, Kunsthistorikerin, Direktorin des Mies van der Rohe-Hauses, Berlin

 

15:00 - Natur als Exponat: Wintergärten, Blumenfenster und Wasserbecken im Werk von Mies, Christiane Lange, Kunsthistorikerin Vorsitzende der Initiative „Projekt MIK - Mies van der Rohe in Krefeld e.V.“

 

15:45 Kaffeepause      

 

16:00 - Der Garten des Hauses Lemke in Berlin-Hohenschönhausen. Eine Rekonstruktion nahe am Original, Udo Dagenbach, Landschaftsarchitekt, Büro Glaßer u. Degenbach, Berlin

 

16:45 Podiumsdiskussion

 

18:30 Abendessen im Stadtwaldhaus

 

 

PROGRAMM 11.10.2019

 

9:45 - Einleitung, Helge Drafz, Journalist (WDR)

 

10:00 - Die Neue Nationalgalerie in Berlin – Sanierung der Außenanlagen, Bettina Bergande, Landschaftsarchitektin, Büro TOPOS Berlin

 

10:45 - Mies van der Rohe und die Bauten der Verseidag - Baugeschichte und Erhalt, Prof. Dipl.-Ing. Norbert Hanenberg, THM Gießen und Prof. Dr. Daniel Lohmann, TH Köln

 

11:30 Kaffeepause                       

 

11:45 - Die Häuser Esters und Lange: Schichtungen, Marcus  Wrede, Architekt, Wrede Architekten, Düsseldorf

 

12:30 - Die Gärten der Häuser Esters und Lange, Almuth Spelberg, Landschaftsarchitektin

 

13:15 Mittagspause

14:00 - Eigene Anfahrt zu den Häusern Esters und Lange, Wilhelmshofallee 91 und 97

 

14:45 Begrüßung Frau Baudin, Direktorin der Kunstmuseen Krefeld

 

15:00 und 15:45

Führung 1 - Die Sanierung der Häuser Esters und Lange

Treffpunkt: Hauseingang des Hauses Esters

Führung Marcus Wrede, Architekt

 

15:00 und 15:45

Führung 2 - Die Sanierung des Gartenhauses

Treffpunkt: am Gartenhaus Esters

Eva-Maria Eifert, Architektin, Untere Denkmalbehörde, Stadt Krefeld und Klaus Palm, Bauingenieur,
Zentrales Gebäudemanagement, Stadt Krefeld

 

15:00 und 15:45

Führung 3 - Die Gärten der Häuser Esters und Lange

Treffpunkt: Rückriem-Skulptur im Garten                

Almuth Spelberg, Landschaftsarchitektin

 

16:45 Ausklang und Abschluss

 

 

ANMELDUNG

Bitte per E-Mail an: Tagung-Gartenkultur@krefeld.de

Bitte mit dem Hinweis, ob ein- oder zweitägige Teilnahme, die Bankverbindung wird nach Anmeldung mitgeteilt.

 

KOSTEN

Die zweitägige Veranstaltung kostet 90 € (mit Mittagessen), eintägige Teilnahme 45 €

Abendessen im Stadtwaldhaus (Selbstzahler)

 

TAGUNGSORTE

Vorträge: Mies-van-der Rohe-Businesspark,
Girmesgath 5, 47805 Krefeld

Führungen: Häuser Esters und Lange,
Wilhelmshofallee 91 und 97, 47800 Krefeld

 

Anfahrt zum Mies-van-der-Rohe-Businesspark, Girmesgath 5

Buslinie 56, Straßenbahnlinie 44, Haltestelle „Moritzplatz“.

Parkplätze vorhanden.

Die Veranstaltung wird als Fortbildung für Mitglieder der Architektenkammer (AKNW) NRW in den Fachrichtungen Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur mit sechs Unterrichtsstunden anerkannt.

 

Eine Veranstaltung initiiert und durchgeführt vom Dezernat VI, Umwelt- und Verbraucherschutz

Fachliche Konzeption: Dr. Simone Schüllner, Landschaftsarchitektin Freiraumplanung, Grünordnung, Gartendenkmalpflege

Projektdetails

Kontakt
Dr. Simone Schüllner, Stadt Krefeld, Fachbereich Umwelt- und Verbraucherschutz Tagung-Gartenkultur@krefeld.de

Soziale Medien

Sie haben ein interessantes Projekt? Dann mal los!

Tragen Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und los geht’s! Ganz einfach und kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Sie können sich dann anmelden sowie Profil und Projekt eintragen.

Datenschutz: Alle beim Krefelder Perspektivwechsel erhobenen persönlichen Daten wie beispielsweise Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer werden ausschließlich zur Durchführung der Projekte genutzt und anschließend gelöscht. Der Projektteilnehmer ist durch seine Registration mit der Veröffentlichung (öffentliche Präsentation, Pressepräsenz, Publikation im Internet) seiner Idee (sowie seines Namens) einverstanden.

Jetzt mitmachen!
Anmelden